Nachricht

Das Wappen

Das WappenIm heraldisch (also vom Schildhalter aus gesehen) rechten Feld finden sich von rechts oben schräg laufend sieben rote Pfähle auf goldenem Grund. Eine Variation der Farben Aragons als Hinweis auf die Herkunft des Hl. Ignatius von Loyola. Das ursprüngliche aragonesische Emblem mit nur vier vertikalen Pfählen erscheint bereits 1150 bei Ramón Berenguer IV und gehört also zu den ältesten Wappendarstellungen überhaupt. Im linken Feld finden wir eine Darstellung von zwei einander zugewandten Wölfen, die einen Kessel an einer langen Kette halten, die sogenannten "Kesselwölfe". Die Darstellung ist schwarz auf grau. Sie entstammt einem am Sitz derer von Loyola gefundenen Steinrelief auf einem Türsturz, und daher erklärt sich wohl auch die der Natur nachempfundene Farbgebung.

Das alte Wappen des Vereins der Freunde des Canisius-Kollegs e.V. wurde von der Mitglieder- versammlung im Jahr 2000 aus einer Auswahl von 25 Vorschlägen erwählt. Die Vorschläge wurden als Projekt von Frau Wollny in einem ihrer Kunstkurse erstellt. Das Siegerwappen wurde von Daniel Jung kreiert.

Dieses Wappen bildetet auch die Grundlage für die Neuentwicklung des jetzigen CKFF Markenzeichens.